KandlerbuamUnter „Akustik, Rock und Reggae mit bayerischem Gesang" müsste man die Band mit dem ungewöhnlichen Namen suchen, stünde man am CD-Regal
Die „Kandlerbuam" – der Bandname geht zurück auf Marcus H. Rosenmüllers Komödie „Wer früher stirbt, ist länger tot". Als Benedict Dürbeck und Sebastian Roth zusammen mit 1,8 Millionen Kinobesuchern Rosenmüllers Film im Kino sahen, kam Benedict darauf, sein Freund Basti hätte eine nicht wegzuschweigende Ähnlichkeit mit Hauptdarsteller Sebastian Kandler.
Die elfjährige Hauptfigur, die im Film ein beeindruckendes Sündenregister vorzuweisen hat, prägte die Freunde so sehr, dass Sebastian Roth ab jetzt für Insider nur noch der kleine „Kandlerbua" war.
Weil beide gerne Musik machen, machten sie ihn zum Bandnamen. Das war 2006. Von da an schnappten sich die Jungs ihre Gitarren und machten so manche Geburtstagsfeier im Tal zum Gig bis sie im Sommer 2012 ihre jetzige Formation fand.
Alles, was sie spielen, ist selbst geschrieben. Rockmusik leben und zelebrieren sie auf der Bühne. Mit Songs wie „Tegernseer Hell" oder „Ringdada" wollen sie die Clubs rocken. Es geht aber auch melancholisch, etwa mit dem Song „Wegfliagn". Wichtig bei allen Songs sei ihnen der Transfer des bayerischen Heimatgefühls, wie die Jungs erzählen.

Kandlerbuam
https://www.facebook.com/Kandlerbuam

Aktuell sind 135 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldeformulare

Anmeldeformular:

pdfAnmeldeformular

pdfNebenkostenanmeldung

Parkleitsystem:
pdfParkleitsystem

Parkleitsystem

Tickets

Alle Tickets gibt es ab sofort im Jailhouse oder über die VVK-Stellen.
Tickets gibt es bei München Ticket und an den Vorverkaufsstellen (Gelbes Blatt/ Touristinformation/Medienhaus Bad Tölz).