Das NEUE ELENDFr. Ab 22:30 Uhr
Aus altem Leid wird neues Elend.
Im Februar 2009 gründete sich im Münchener Schlachthofviertel die Band DAS NEUE ELEND.
Elektronisch, rockig, tanzbar, sexy sollte es werden... Doch noch fehlte der Gruppe eine Stimme! Sebastian Puff konnte für das Projekt gewonnen werden und macht mit seinem markanten Gesang und seiner einnehmenden Bühnenpräsenz, das "Elend" erst perfekt. Inspiriert werden die vier Münchner von Bands wie Sisters of Mercy, Eisbrecher oder Nine Inch Nails aber auch von NDW Gruppen wie Ideal oder Joachim Witt.
Die Inspiration, aus der die Band schöpft, ist jedoch nicht nur musikalischer Natur: Die Grenzbereiche menschlicher Empfindungen wie Trauer, Wut, Einsamkeit und Ausweglosigkeit spiegeln sich in ihren Texten ebenso wider, wie düstere sexuelle und zwischenmenschliche Beziehungen, Fetisch und S.M. All dies jedoch nicht ohne hier und da das gewisse selbst- ironische Augenzwinkern vermissen zu lassen. Ein Mix aus elektronischen Beats und groovigen Synth-lines, gepaart mit schweren rockigen Gitarren und eingängigen Refrains ist das, was die Mischung im Sound des neuen Elends ausmacht. Elektro-Goth-Rock mit Industrial Einflüssen aber mit der Prämisse: "Hauptsache immer tanzbar!"

Im Herbst 2014 erschien „Märchenbraut“, die erste E.P der Band. Neben dem gleichnamigen Titeltrack befinden sich noch vier weitere Songs auf der "Scheibe". Unter anderem ihr bis dato erfolgreichster Song "Tanz", der derzeit die schwarze Gemeinde in den Clubs zum tanzen bringt. Der New Wave angehauchte Titel "Petit Mort", Industrial-Volksmusik-Schlager "Im Tal" oder auch das grenzdebile "Lesbian Vampire Dolphins" sind darüber hinaus Beispiele für ihre Songwriter-technische Diversität. Jene Vielfältigkeit stellen Frontmann Sebastian Puff, Gitarrist Andy Fex, Bassist September und Keyboarder Herr Bluhm auch regelmäßig LIVE unter Beweis.

Wer die Jungs schon bei der Münchener "Langen Nacht der Musik", im "Knast" in Landshut oder auf diversen Gothic- und S.M.-partys, (u.a. beim 5-jährigem Jubiläum der Münchener "Black Opera" als exklusiver Live-Act), erleben konnte, weiß um den Bann ihrer extravaganten Show. Unterstützt wird die Band regelmäßig von der Tänzerin Samira Saabet aus Augsburg. Samira unterstreicht die Performance mit ihrem exotischen Mix aus Gothic-Tribal-Fusion. Eine Art orientalischen Goth-Bauchtanz die, die energiegeladene Bühnenpräsenz der einzelnen Protagonisten noch unterstreicht.

Also nicht nur was fürs Ohr sondern auch fürs Auge.

Webseite: https://dasneueelend.bandcamp.com

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldeformulare

Anmeldeformular:

pdfAnmeldeformular

pdfNebenkostenanmeldung

Parkleitsystem:
pdfParkleitsystem

Parkleitsystem

Tickets

Alle Tickets gibt es ab sofort im Jailhouse oder über die VVK-Stellen.
Tickets gibt es bei München Ticket und an den Vorverkaufsstellen (Gelbes Blatt/ Touristinformation/Medienhaus Bad Tölz).